Thurgau

15 Unfälle auf schneebedeckten Strassen – ein 11-jähriges Kind verletzt

6. Januar 2021, 14:00 Uhr
Nach einem Verkehrsunfall in Sitterdorf mussten zwei Personen ins Spital gebracht werden.
© Kapo TG
Die winterlichen Strassenverhältnisse haben im Kanton Thurgau am Mittwochvormittag zu mehreren Verkehrsunfällen geführt. Zwei Personen wurden verletzt.

Der grösste Teil der 15 gemeldeten Verkehrsunfälle ereignete sich im morgendlichen Berufsverkehr zwischen 7 und 8 Uhr. Nach einer Kollision in Sitterdorf musste der Rettungsdienst einen 38-jährigen Mann und ein 11-jähriges Kind ins Spital bringen, bei den restlichen Unfällen entstand Sachschaden.

Die Kantonspolizei Thurgau bittet um Vorsicht auf winterlichen Strassen. Grundsätzlich müssen längere Fahrzeiten eingerechnet werden, brüskes Beschleunigen und Bremsen ist gefährlich. «Man sollte sich bewusst sein, dass der Bremsweg teils deutlich länger wird. Angepasstes Tempo und eine ausreichende Distanz zu den anderen Fahrzeugen helfen, gefährliche Situationen zu vermeiden», heisst es in der Medienmitteilung der Kantonspolizei Thurgau.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 6. Januar 2021 14:00
aktualisiert: 6. Januar 2021 14:00