Corona-Pandemie

25 Millionen Franken: Kanton Thurgau heisst weiteres Härtefallprogramm gut

30. März 2022, 13:00 Uhr
Im Kanton Thurgau gibt es ein weiteres Härtefall-Programm für Unternehmen, die wegen der Corona-Pandemie grosse Einbussen erleiden. Der Grosse Rat hiess das Hilfsprogramm im Umfang von rund 25 Millionen Franken am Mittwoch gut.
Der Grosse Rat Thurgau hiess das Hilfsprogramm im Umfang von rund 25 Millionen Franken am Mittwoch gut. (Archivbild)
© Keystone

Die Vorlage wurde mit 114 zu 7 Stimmen gutgeheissen. Der Grosse Rat stützte sich wie schon bei früheren Härtefall-Programmen auf Notrecht. Den Hauptteil der Gelder, nämlich gut 20 Millionen, bezahlt der Bund. Der Kanton steuert fünf Millionen bei.

Vom neuen Härtefall-Programm profitieren vorwiegend die Gastronomie, die Eventbranche und Freizeitbetriebe. Firmen können ihre Gesuche im April einreichen. Für den Vollzug des Programms und das Reporting ist das kantonale Amt für Wirtschaft und Arbeit zuständig.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. März 2022 12:56
aktualisiert: 30. März 2022 13:00
Anzeige