Frauenfeld

Anhänger kippt in Kreisel: Traktorfahrer verliert mehrere Tonnen Kartoffeln

4. April 2022, 15:05 Uhr
Ein 28-Jähriger Traktorfahrer verursachte am Montagmorgen in Frauenfeld einen Selbstunfall. Als er einen Kreisel passieren wollte, kippte sein Anhänger zur Seite – dabei landeten mehrere Tonnen Kartoffeln auf der Strasse.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / Melissa Schumacher

Beim Unfall wurde niemand verletzt. Weil die Kartoffeln aber überall auf der Strasse verteilt lagen, kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen, wie die Kantonspolizei Thurgau in einer Medienmitteilung schreibt.

Der 28-Jährige Traktorfahrer war am Montagmorgen kurz nach 9 Uhr in Frauenfeld unterwegs. Er wollte von der Oststrasse in den Towerkreisel einbiegen und diesen anschliessend stadtauswärts verlassen. Aus noch unbekannten Gründen kippte bei diesem Manöver der Anhänger des Traktors auf die rechte Seite – dabei rollten mehrere Tonnen geladener Kartoffeln auf die Fahrbahn. Insgesamt hatte der Anhänger rund zehn Tonnen Kartoffeln geladen, wie Claudia Brunner, Mediensprecherin der Kantonspolizei Thurgau, gegenüber FM1Today sagte. Der Sachschaden beträgt einige tausend Franken.

Während der Räumung der Kartoffeln von der Strasse musste der Verkehr umgeleitet werden. Es kam dadurch zu leichten Verkehrsbehinderungen. Wieso der Anhänger im Kreisel zur Seite kippte, klärt die Polizei derzeit ab.

(red.)

Quelle: Kapo TG
veröffentlicht: 4. April 2022 14:29
aktualisiert: 4. April 2022 15:05
Anzeige