Affeltrangen

Betrunkener Lenker auf Kollisionskurs mit Strassenpfosten

16. Januar 2022, 09:35 Uhr
Ein alkoholisierter Autofahrer verursachte am späten Samstagabend in Affeltrangen einen Selbstunfall und entfernte sich von der Unfallstelle. Verletzt wurde niemand. Die Polizei fasste ihn an seinem Wohnort.
Der Lenker war stark alkoholisiert – ohne sich um den Schaden zu kümmern nach Hause.
© Kapo TG

Gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau war der 43-jährige Autofahrer kurz nach 23 Uhr auf der Wilerstrasse von Amlikon in Richtung Affeltrangen unterwegs. Vor dem Weiler Kaltenbrunnen verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und kam von der Strasse ab. Dabei kollidierte er mit mehreren Randleitpfosten, einer Strassenlampe und einem Baum. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, entfernte sich der Autofahrer von der Unfallstelle.

Eine Patrouille der Kantonspolizei Thurgau konnte den Unfallverursacher am Wohnort antreffen. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Beim Schweizer ergaben Atemlufttests Werte von rund 1,8 Promille. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutentnahme und Urinprobe an. Sein Führerausweis wurde zuhanden des Strassenverkehrsamtes eingezogen.

(red./Kapo TG)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 16. Januar 2022 09:34
aktualisiert: 16. Januar 2022 09:35
Anzeige