Ein neuer Steg für die Badegäste

Stefanie Rohner, 17. April 2019, 14:05 Uhr
Sommer, Sonne, schwimmen gehen: Im Seebad Romanshorn hat ein fehlender Badesteg einige Gäste verärgert. In diesem Sommer ist das anders. Die Stadt Romanshorn hat einen neuen Steg bauen lassen.

«Früher stand hier ein Steg mit einem Treppenabgang ins Wasser, von dem aus man direkt losschwimmen konnte. Jetzt gibt es einen schmalen Plattenweg ohne feste Haltemöglichkeit, das hindert kleine Kinder und ältere Menschen stark am Einstieg», sagte Peter Müller im vergangenen Sommer gegenüber FM1Today.

Steg ist ein Geschenk

Für die diesjährige Badesaison ist der Plattenweg Geschichte, ein neuer Steg ziert das Seeufer. Wie die Stadt Romanshorn mitteilt, handelt es sich um eine solide Konstruktion aus Stahl und Holz mit einem mehrere Meter langen, rollstuhlgängigen Uferzugang.

Zudem gibt es eine Plattform, auf der sich die Badegäste sonnen können, und einen Wassereinstieg. Der Steg ist ein Geschenk der Genossenschaft EW Romanshorn, die dieses Jahr ihr 150-Jahr-Jubiläum feiert.

Verbesserte Hygiene in der Garderobe

Die Badesaison im Seebad startet am 1. Mai. Um den diesjährigen Saisonstart attraktiver zu machen, hat sich im Winter eine Spezialkommission zusammengefunden. Deren Ziel war es, die Kundenfreundlichkeit, Sicherheit und Hygiene sowie die Betriebsabläufe zu verbessern. «Für die Vergabe der Handwerksarbeiten wurden bevorzugt örtliche Betriebe berücksichtigt», sagt Stadträtin und Präsidentin der Spezialkommission, Petra Keel.

Wo sich früher Schulklassen und Gruppen wegen Platzmangels auf den Füssen herumstanden, gibt es heute einen schattigen Aufenthaltsplatz mit einer Infostelle. Ein Ticketautomat soll bei den Stosszeiten helfen, den Eintritt so rasch als möglich abzuhandeln.

Damit sich die Gäste auch in der Garderobe wohl fühlen, wurde diese einer Gesamterneuerung unterzogen. Boden, Garderobenelemente und die sanitären Einrichtungen wurden ersetzt, was die Hygiene stark verbessert. Zudem erhielt die Fassade nach 25 Jahren einen frischen Anstrich.

Terrasse mit neuer Beschattung

In der «Seebad Lounge», wo sich die hungrigen Badegäste in Selbstbedienung verpflegen können, gibt in der neuen Badesaison ebenso einige Änderungen. Unter anderem gibt es eine Terrasse mit neuer Beschattung zum Verweilen.

Gesamthaft soll sich das Badeerlebnis durch die Sanierungen und Neuerungen verbessern. «Mit dem Resultat sind wir überaus glücklich und wünschen allen Gäste eine wunderbare Saison», sagt Keel.

Stefanie Rohner
Quelle: red.
veröffentlicht: 17. April 2019 14:05
aktualisiert: 17. April 2019 14:05