Coronavirus

Freizeitpark Connyland führt bei den Shows Maskenpflicht ein

3. August 2020, 15:40 Uhr
Eine Pflegerin arbeitet mit einem Seelöwen im Connyland in Lipperswil TG. Weil sich die Besucher nicht an die Abstandsregeln hielten, führte der Freizeitpark bei den Shows die Maskenpflicht ein. (Archivbild)
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Der Freizeitpark Connyland in Lipperswil TG führt bei den Shows die Maskenpflicht ein. Die Mehrheit der Besucherinnen und Besucher hielten sich nicht an die wegen des Coronavirus eingeführten Abstandregeln.

Connyland-Besitzer Roby Gasser bestätigte am Montag gegenüber Keystone-SDA einen entsprechenden Bericht auf «20 Minuten online». «Eine Besucherin der Seelöwen-Show, die sich über die Besucher aufregte, die nicht Abstand hielten, hat 20 Minuten ein Bild geschickt», so Gasser.

Das Connyland habe reagiert und für alle Shows eine Maskenpflicht eingeführt. Betroffen sind die Seelöwen-Show, das Aushängeschild des Parks, mit rund 180 Besuchern in der Arena, die überdachte Papageien-Show mit rund 80 Plätzen und das 4D-Kino mit 100 Sitzen.

Rund 60 Prozent der Gäste seien die Abstandsregeln egal - trotz Durchsagen und Hinweisschilder, sagte Gasser. Die neue Regel sei von den Besuchern gut aufgenommen worden. «Die meisten bringen ihre eigene Maske mit», so Gasser.

Am Montagnachmittag befanden sich rund 50 Gäste im Freizeitpark. An guten Tag sind es bis zu 2500 Personen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 3. August 2020 15:40
aktualisiert: 3. August 2020 15:40