Thurgau

In die Luft gejagt und geflüchtet: Unbekannte sprengen Bankomaten beim Volg

19.10.2023, 11:44 Uhr
· Online seit 19.10.2023, 10:30 Uhr
Unbekannte hätten in der Nacht auf Donnerstag einen Bankomaten beim Volg im thurgauischen Uesslingen-Buch gesprengt. Auch das Fedpol und die Bundesanwaltschaft sind in die Ermittlungen involviert.

Quelle: BRK News / CH Media Video Unit / Silja Hänggi

Anzeige

Kurz vor 2.45 Uhr in der Nacht auf Donnerstag sei die Kantonspolizei Thurgau über einen lauten Knall in Uesslingen-Buch per Notrufzentrale informiert worden, schreibt die Kantonspolizei Thurgau in einer Medienmitteilung.

Grund für den Notruf sei eine Explosion des Bankomaten beim Volg an der Schaffhauserstrasse 5. Dies bestätigt die Thurgauer Polizei auf Anfrage vom «St.Galler Tagblatt». Vor Ort traf die Polizei das Servicegebäude des Bankomaten in Trümmern vor.

Die Täterschaft sei bisher unbekannt. Sie hätte den Tatort ohne Deliktgut verlassen. Zeitweise wurde das Gebiet rund um Uesslingen-Buch grossräumig gesperrt und der Verkehr umgeleitet. Mit in die polizeilichen Ermittlungen involviert seien auch der Bund mit Fedpol und Bundesanwaltschaft.

Die Kantonspolizei Thurgau sucht zeugen, die Angabten zur Täterschaft machen können oder Beobachtungen gemacht haben.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(red.)

veröffentlicht: 19. Oktober 2023 10:30
aktualisiert: 19. Oktober 2023 11:44
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige