Mehr als doppelt so schnell als erlaubt

Laurien Gschwend, 18. November 2018, 12:14 Uhr
Wer mit über 170 Stundenkilometern durch den Thurgau blocht, ist seinen Führerschein schnell los. (Symbolbild)
© iStock
Die Kantonspolizei Thurgau hat in Amlikon einen Raser aus dem Verkehr gezogen. Der 38-Jährige war ausserorts mit 171 statt der erlaubten 80 Stundenkilometer unterwegs.

Dieser «Blitz-Start» ins Wochenende wird einem 38-jährigen Schweizer lange in Erinnerung bleiben. Er wurde am Samstagmorgen von der Thurgauer Kantonspolizei auf der Hauptstrasse zwischen Amlikon und Märstetten mit 171 Stundenkilometern geblitzt. Selbst nach Abzug der Sicherheitsmarge überschritt er die erlaubte Höchstgeschwindigkeit um 84 km/h. Erlaubt wären auf der Strasse 80 km/h.

Die Polizei ermittelte den Raser und nahm ihn vorläufig fest. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Kreuzlingen angezeigt und ist sowohl seinen Porsche als auch den Führerschein los.

Ein Raserdelikt liegt vor, wenn jemand die erlaubte Geschwindigkeit von 80 Stundenkilometern um mindestens 60 km/h überschreitet. Eine Übersicht gibt's hier.

Laurien Gschwend
Quelle: Kapo TG/red.
veröffentlicht: 18. November 2018 09:47
aktualisiert: 18. November 2018 12:14