Mit 1,7 Promille überschlagen

René Rödiger, 15. September 2015, 10:46 Uhr
Am Montag verursachte ein alkoholisierter Autofahrer in Weinfelden einen Selbstunfall. Der Lenker wurde leicht verletzt.

Der 58-jährige Autolenker befuhr gegen 16.40 Uhr den Parkplatz einer Tankstelle an der Fichtenstrasse. Aus bislang ungeklärten Gründen überfuhr das Fahrzeug einen Randstein, überschlug sich an einem Abhang und kam auf der tiefer liegenden Dufourstrasse zum Stillstand. Der Lenker wurde leicht verletzt durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht, der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf mehrere tausend Franken.

Die Kantonspolizei Thurgau führte beim Unfallverursacher einen Atemlufttest durch. Weil das Ergebnis mit rund 1,7 Promille positiv ausfiel, musste sich der Lenker im Auftrag der Staatsanwaltschaft Bischofszell einer Blutprobe unterziehen.

René Rödiger
Quelle: kapo
veröffentlicht: 15. September 2015 10:46
aktualisiert: 15. September 2015 10:46