Thurgau

Passantin schlägt Alarm: Brand von Mehrfamilienhaus in Märwil

17. Januar 2022, 07:43 Uhr
Im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in Märwil hat es gebrannt. Rund 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren vor Ort. Verletzt wurde niemand.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / Melissa Schumacher

Der Schaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken, wie die Thurgauer Kantonspolizei in der Nacht auf Montag mitteilte. 23 Bewohner des Hauses mussten in Sicherheit gebracht werden. Verletzt wurde niemand. «Ein Teil der Wohnungen sind nicht mehr bewohnbar. Für die Betroffenen wurde eine Unterkunft organisiert», sagt Matthias Graf, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau. «Die Brandursache ist noch unbekannt. Der Brandermittlungsdienst hat die Ermittlungen aufgenommen.»

Rund 100 Einsatzkräfte der Feuerwehren Lauchetal und Weinfelden, sowie Polizei und Sanität rückten am Sonntagabend aus, nachdem eine Passantin das Feuer bemerkt und Alarm geschlagen hatte.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. Januar 2022 05:51
aktualisiert: 17. Januar 2022 07:43
Anzeige