Warth TG

Schlauchboot fährt in Ast – 5 Personen müssen aus Thur gerettet werden

22. Mai 2022, 16:36 Uhr
Bei der Kartause Ittingen in Warth kam es am Sonntag zu einem Bootsunfall. Gemäss Kantonspolizei Thurgau kollidierte ein Schlauchboot mit einem Ast. Drei Kinder und zwei Erwachsene konnten gerettet werden.
Am Sonntagmittag kollidierte auf der Thur bei Warth-Weiningen ein Schlauchboot mit einem Baumstamm.
© Kapo TG

Eine fünfköpfige Familie war am Sonntagnachmittag mit einem Schlauchboot auf der Thur unterhalb der Kartause Ittingen unterwegs. Dort kollidierte das Boot mit einem Baumstamm und blieb hängen, schreibt die Kantonspolizei Thurgau. Die Einsatzkräfte seien rasch vor Ort gewesen und hätten fünf Personen gerettet.

Darunter waren ein 44-jähriger Mann, eine 39-jährige Frau und ihre drei Kinder im Alter von zehn Jahren, zwölf Jahren und 14 Jahren. Sie wurden ans Ufer gebracht – verletzt wurde niemand. 

Die Kantonspolizei Thurgau weist darauf hin, dass die Thur «unberechenbar und riskant» ist. Obwohl die Thur scheinbar gemächlich fliesse, sei sie nicht zu unterschätzen und Wehre und Schwellen sollen beachtet werden. «Je nach Wetterlage kann die Thur innert kurzer Zeit zu einem reissenden Fluss werden.»

(red.)

Quelle: Kapo TG
veröffentlicht: 22. Mai 2022 15:01
aktualisiert: 22. Mai 2022 16:36
Anzeige