Verkehrsunfall

Selbstunfall bei Sekundenschlaf auf A1 im Kanton Thurgau

28. Juni 2020, 17:15 Uhr
Der Autofahrer hat während eines Sekundenschlafs die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.
© Kantonspolizei Thurgau
Ein Autofahrer hat am Sonntag auf der Autobahn A1 bei Münchwilen TG einen Selbstunfall verursacht. Verletzt wurde niemand.

Der 81-jährige Autofahrer war kurz nach Mittag auf der A1 in Richtung Zürich unterwegs, als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und in die Mittelleitplanke prallte. Als Grund für den Selbstunfall gab er gegenüber den Einsatzkräften der Kantonspolizei Thurgau einen Sekundenschlaf an, wie diese mitteilte. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt jedoch mehrere zehntausend Franken.

Während der Unfallaufnahme und der Fahrzeugbergung wurde der Verkehr einspurig geführt. Zur Fahrbahnreinigung und Instandstellung der Einrichtungen wurde der Nationalstrassenunterhalt aufgeboten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 28. Juni 2020 17:42
aktualisiert: 28. Juni 2020 17:15