Style-Check

So modisch sind die OAFF-Gäste

Sven Lenzi, Lukas Schmidt, 7. Juli 2022, 19:05 Uhr
Von Adiletten bis hin zu Netzstrumpfhosen: Ein ausgefallenes Outfit gehört für viele Openair-Besucherinnen und -Besucher einfach dazu. Wir haben uns auf dem Festgelände umgesehen und die auffälligsten Fans zu ihrer Kleidung befragt.

Quelle: FM1Today/Sven Lenzi/Lukas Schmidt/Géraldine Bohne

Anzeige

Am Openair Frauenfeld geht es nicht nur um Hip-Hop, es geht auch um Style. Auffällige Frisuren und Outfits sind auf der grossen Allmend in Frauenfeld keine Seltenheit. So hat sich auch Denise aus Niederösterreich am Donnerstag auffällig gestylt. «Ich habe ein Outfit ausgewählt, in dem ich mich selbstbewusst fühle. Man kann sich sonst nie so kleiden wie hier. Deshalb ein bisschen extra.»

Denise trägt am Festival ein gewagteres Outfit.

100-Euro-Outfit

Die Festivalgängerin läuft normalerweise nicht so herum. «Ich mag den Style, aber das ist schon ein wenig extrem», sagt sie. Das Outfit: ein schwarz-durchsichtiger Rock mit Bikinioberteil, einem glitzernden Hüftgürtel, roten geflochtenen Haaren und einer dunklen Sonnenbrille – wurde extra für das Openair gekauft. Es hat circa 100 Euro gekostet.

Maximilian aus München hat am Donnerstag nochmals das Outfit vom Vortag ausgepackt: Adiletten und ein bunt gemusterter Zweiteiler. «Das ist aus Mexiko. Das habe ich mir in einem Shop geholt und es hat zusammen 40 oder 60 Euro gekostet. Nichts Spezielles.» Auch der Rimowa-Bag darf nicht fehlen. «Der hat etwas mehr gekostet, der ist gut.»

Das Outfit ist aus Mexiko.

Alissia und Géraldine haben sich für Partnerlook entschieden. «Auf jeden Fall Kampfstiefel und etwas Lockeres, das nicht zu warm ist», sagt Alissia. Das Outfit der Freundinnen war nicht teuer. «Das Oberteil hat 15 Franken gekostet und die Kampfstiefel, danke an das Militär, waren gratis.»

Onlyfans-Werbung auf dem Shirt

Ein sehr gewagtes Outfit trägt Nicolai aus München. Nur mit Netzstrumpfhosen und einem weissen Shirt läuft sie über das Festivalgelände. Auf dem Shirt befindet sich Werbung für ihren Onlyfans-Kanal. «Ich würde immer so herumlaufen, wenn ich könnte», sagt sie. Doch das sei schwierig.

Nicolai macht Werbung für ihren Onlyfans-Kanal.

Ein Festivalbesucher aus dem Kanton Schwyz hat sich für ein schwarzes Outfit mit Lederfransen entschieden. «Ich laufe so auch in meiner Freizeit und bei der Arbeit herum», sagt er. 400 Franken hat das Outfit gekostet. «Nicht viel.»

Ganz in schwarz mit Fransen.

Janine aus Luzern hat lange Jeans, ein buntes Oberteil mit passender Kopfbedeckung und eine farbige Sonnenbrille angezogen. «Das Outfit habe ich bewusst für das Openair gekauft», so die Besucherin. Sie hat etwa 50 Franken ausgegeben.

Ein buntes Outfit fürs Festival.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 7. Juli 2022 19:05
aktualisiert: 7. Juli 2022 19:05