Bussnang

Stadler-CEO geht – Peter Spuhler übernimmt

21. Mai 2020, 18:49 Uhr
Wegen Differenzen trennt sich Stadler von seinem CEO. (Archiv)
© Keystone/Gian Ehrenzeller
Wegen «Differenzen hinsichtlich der strategischen und organisatorischen Weiterentwicklung» trennt sich der Thurgauer Zugbauer Stadler Rail von seinem CEO. Peter Spuhler übernimmt ad interim.

Offenbar will sich der CEO der Stadler-Gruppe, Dr. Thomas Ahlburg, beruflich neu ausrichten und sich selbstständig machen. Aus diesem Grund habe man sich einvernehmlich dazu entschieden, das Arbeitsverhältnis aufzulösen, schreibt Stadler in einer Mitteilung.

Nun läuft offenbar die Suche nach einem Nachfolger. «Bis zur Benennung eines Nachfolgers übernimmt der exekutive Verwaltungsratspräsident Peter Spuhler per sofort zusätzlich das Amt als Group CEO ad interim», schreibt Stadler. Ahlburg würde als Senior Advisor bis Ende Jahr noch in der Firma bleiben.

Dr.Thomas Ahlburg war seit Januar 2018 CEO der Stadler-Gruppe. Er habe insbesondere die weitere Internationalisierung und den signifikanten Kapazitätsausbau von Stadler vorangetrieben, so Stadler. Peter Spuhler dankt ihm für sein Engagement. «Obwohl wir nicht immer gleicher Meinung waren, habe ich Thomas als leidenschaftlichen und pragmatischen CEO kennen- und schätzen gelernt», sagt der Verwaltungsratspräsident.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 21. Mai 2020 18:32
aktualisiert: 21. Mai 2020 18:49