Feuerwehreinsatz

Verschmutzter und verfärbter Bach in Romanshorn – Auswirkung auf Tiere wird untersucht

26.10.2023, 21:21 Uhr
· Online seit 26.10.2023, 21:19 Uhr
Der Gärtliszälgbach in Romanshorn war am Donnerstagabend stark verunreinigt und verfärbt. Die Feuerwehr erstellte eine Bachsperre und pumpte das Wasser ab. Derzeit besteht für Mensch und Umwelt keine Gefahr. Die Auswirkung auf Tiere wird untersucht.
Anzeige

Die Notrufzentrale in Frauenfeld erhielt gegen 16.30 Uhr eine Meldung über einen stark verunreinigten und verfärbten Bach in Romanshorn. Gemäss der Kantonspolizei Thurgau handelte es sich dabei um den Gärtliszälgbach. Einsatzkräfte der Stützpunktfeuerwehr Romanshorn und der Kantonspolizei Thurgau, sowie Spezialisten vom Amt für Umwelt und der Jagd und Fischereiverwaltung, wurden sofort aufgeboten.

Sie erstellten im Bereich des Zusammenschlusses der Bäche «Gärtliszälgbach» und «Märzebächli» eine Bachsperre. Danach sei das Wasser abgepumpt worden, berichtet BRK News. Wie es zu der Verschmutzung kommen konnte, ist aktuell noch nicht klar.

Gemäss einer Mediensprecherin der Kantonspolizei Thurgau besteht zum jetzigen Zeitpunkt für Mensch und Umwelt keine Gefahr. Allfällige Auswirkungen auf die Tierwelt werden durch die zuständigen Spezialisten untersucht.

Während des Einsatzes musste die Hofstrasse im Bereich des «Gärtliszälgbach» kurzzeitig in beide Richtungen gesperrt werden.

(red.)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 26. Oktober 2023 21:19
aktualisiert: 26. Oktober 2023 21:21
Quelle: FM1Today

Anzeige