Thurgau/Zürich

Zwei Männer nach Verfolgungsfahrt festgenommen

25. Januar 2022, 15:34 Uhr
Die Kantonspolizei Thurgau fand am Dienstag im thurgauischen St. Margarethen ein gestohlenes Auto. Der Fahrer des Autos versuchte zu flüchten. Bei Kemptthal im Kanton Zürich konnten der Fahrer und sein Mitfahrer festgenommen werden.
Der 19-Jährige und sein gleichaltriger Mitfahrer konnten durch Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau und der Kantonspolizei Zürich festgenommen werden. (Symbolbild)
© Getty Images

Das Auto war am Dienstagmittag von St. Margarethen in Richtung Tägerschen unterwegs. Als die Polizei feststellte, dass es sich um ein gestohlenes Fahrzeug handelte, nahm sie mit Blaulicht und Sirene die Verfolgung auf, schreibt die Kantonspolizei Thurgau. Der Autofahrer beschleunigte daraufhin sein Fahrzeug und flüchtete mit übersetzter Geschwindigkeit auf die Autobahn A1 in Richtung Zürich.

Die Kantonspolizei Zürich wurde über den Einsatz informiert und errichtete bei Kemptthal eine Strassensperre durch einen künstlichen Stau. Der Autofahrer wurde durch die Sperre gestoppt. Der 19-Jährige und sein gleichaltriger Mitfahrer konnten danach durch Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau und der Kantonspolizei Zürich festgenommen werden. Verletzt wurde niemand.

Während der Fahrt beging der flüchtende Autofahrer zahlreiche Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz. Das Fahrzeug wurde am vergangenen Wochenende in St.Gallen gestohlen. Die beiden Schweizer werden bei der zuständigen Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

(red.)

Quelle: Kapo TG
veröffentlicht: 25. Januar 2022 15:34
aktualisiert: 25. Januar 2022 15:34
Anzeige