Ende 2023

Thurgauer SVP-Nationalrätin Verena Herzog tritt zurück

11. September 2022, 11:34 Uhr
Die Thurgauer SVP-Nationalrätin Verena Herzog tritt nach Ablauf der laufenden Legislaturperiode Ende 2023 zurück. Dies gab die SVP des Kantons Thurgau am Sonntag bekannt.
Die gebürtige Winterthurerin rückte 2013 in den Nationalrat nach.
© KEYSTONE/ANTHONY ANEX

«Ich werde bis zum letzten Tag hundert Prozent Einsatz für die Schweiz und den Thurgau geben», wird Herzog in der Mitteilung zitiert. Herzog war 2007 in den Kantonsrat nachgerückt und 2009 in den Gemeinderat von Frauenfeld gewählt worden.

Im März 2013 rückte sie für den zurückgetretenen Peter Spuhler in den Nationalrat nach. Herzog ist Mitglied der Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit und der Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur.

Die SVP Thurgau äusserte Bedauern über den Rücktritt und bedankte sich bereits jetzt für den «grossen Einsatz» bei Herzog. Die Kantonalpartei wolle alles daran setzen, ihre drei Nationalratssitze und den Ständeratssitz bei den Wahlen vom Oktober 2023 zu verteidigen.

(sda)

Quelle: sda
veröffentlicht: 11. September 2022 11:40
aktualisiert: 11. September 2022 11:40
Anzeige