Töfffahrer stirbt nach Kollision

Fabienne Engbers, 3. Juli 2018, 11:55 Uhr
Nach einer Kollision mit einem Auto zog sich ein Motorradfahrer tödliche Verletzungen zu.
Nach einer Kollision mit einem Auto zog sich ein Motorradfahrer tödliche Verletzungen zu.
© Kapo GR
Am Montagabend ist auf der Berninastrasse bei Miragolo im Puschlav ein Autofahrer auf die Gegenfahrbahn gekommen und dort mit einem Motorrad kollidiert. Der Töfffahrer hat den Unfall nicht überlebt.

Ein 39-jähriger Autofahrer fuhr am Montagabend nach 17.30 Uhr von Le Prese in Richtung Brusio. Aus noch unbekannten Gründen kam der Italiener, der im Kanton Graubünden arbeitet, auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er mit einem entgegenkommenden Motorrad und anschliessend leicht mit einem weiteren Auto.

Der Motorradfahrer wurde durch die Wucht des Aufpralls sieben Meter durch die Luft und auf die Geleise neben der Strasse geschleudert. Dabei zog sich der 49-jährige Motorradfahrer aus Italien tödliche Verletzungen zu.

Der Autofahrer zog sich leichte Verletzungen zu und wurde ins Spital gebracht. Aufgrund der Unfallsituation musste sowohl die Strasse, als auch die Bahnstrecke gesperrt werden. Nach einer Stunde konnte der Schienenverkehr wieder in Betrieb genommen werden, auch der Verkehr konnte einspurig geführt werden. Im Einsatz standen nebst der Rega und der Polizei auch Mitarbeiter des Tiefbauamtes. Der Unfallhergang wird durch die Polizei abgeklärt.

Fabienne Engbers
Quelle: Kapo GR/red.
veröffentlicht: 3. Juli 2018 11:46
aktualisiert: 3. Juli 2018 11:55