Ostschweiz

Töffunfall auf der Rickenstrasse – zwei Personen lebensbedrohlich verletzt

Wattwil

Töffunfall auf der Rickenstrasse – zwei Personen lebensbedrohlich verletzt

28.06.2023, 11:45 Uhr
· Online seit 27.06.2023, 20:03 Uhr
Am Ricken hat sich ein schwerer Unfall mit zwei Motorrädern ereignet. Die Polizei, die Feuerwehr und die Ambulanz waren vor Ort. Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die etwas zum Unfallhergang sagen können.

Quelle: FM1Today/Marija Lepir

Anzeige

Kurz vor 19 Uhr am Dienstagabend erhielt die Kantonale Notrufzentrale St.Gallen die Meldung von einem Verkehrsunfall auf der Rickenstrasse im Bereich Vorderer Hummelwald. Vermutlich war es zu einer Frontalkollision zwischen zwei Motorrädern gekommen. Die beiden Töfffahrer wurden lebensbedrohlich verletzt, eine Mitfahrerin auf einem der Motorräder schwer. Ein Grossaufgebot von Rettungskräften stand im Einsatz. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Gemäss jetzigen Erkenntnissen fuhr ein 17-jähriger Motorradfahrer mit seinem Töff von Ricken Richtung Wattwil. Gleichzeitig war ein 59-jähriger Motorradfahrer mit seiner gleichaltrigen Mitfahrerin auf dem Sozius in die Gegenrichtung unterwegs. Im Bereich Vorderer Hummelwald kam es aus bislang unbekannten Gründen mutmasslich zu einer Frontalkollision zwischen den beiden Maschinen.

Töfffahrer werden bei Unfall schwer verletzt

Die beiden Töfffahrer wurden beide lebensbedrohlich, die Mitfahrerin schwer verletzt. Sie wurden nach der Erstbetreuung durch den Rettungsdienst mit Notarzt von je einem Helikopter der Rega in Spitäler geflogen.

Im Einsatz standen mehrere Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen, zwei Rettungswagen, eine Notärztin, drei Rettungshelikopter der Rega sowie die zuständige Feuerwehr. Die Rickenstrasse musste für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt werden. Die Feuerwehr signalisierte eine Umleitung über die alte Rickenstrasse. Lesereportinnen berichteten von einem längeren Stau, der sich in Folge der Strassensperrung gebildet hatte.

Wer war zum Zeitpunkt des Unfalls in der Nähe?

Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen. Personen, die zum Unfallzeitpunkt auf der Rickenstrasse unterwegs waren oder den Unfall beobachten konnten, oder Personen, denen die Motorräder vor dem Unfall aufgefallen sind, werden gebeten, sich bei er Polizei zu melden.

Die Rickenstrasse war zum Zeitpunkt der Berichterstattung noch gesperrt, dürfte aber gegen 22 Uhr wieder geöffnet worden sein.

(Kapo SG/sas)

veröffentlicht: 27. Juni 2023 20:03
aktualisiert: 28. Juni 2023 11:45
Quelle: Kapo SG

Anzeige
Anzeige