Altstätten

Trampoline und Ninja-Parcours: Das gibt es im neuen Funpark zu erleben

Svenja Graf, 10. September 2022, 18:18 Uhr
Wer wird nicht gerne ab und zu wieder zum Kind? Genau das ist bald im Funpark Tanoshii in Altstätten möglich. In einigen Tagen öffnet der Park seine Tore. Wir durften die Trampoline, Schnitzelgruben, Ninja-Parcours und Co. schon vorher testen.

Von unzähligen Trampolinen, über Schnitzelgruben bis hin zu Virtual Reality – im Funpark Tanoshii in Altstätten gibt es eine Attraktion an der Nächsten. Wer jetzt denkt, das sei nur für Kinder, täuscht sich: Auch jeder Erwachsene kann hier ordentlich Spass haben.

«Froh, wenn es endlich los geht»

Nächste Woche eröffnet der Park. Bis dahin gibt es aber in der rund 4000 Quadratmeter grossen Halle noch einiges zu tun. «Seit Juni sind wir mit den Bauarbeiten beschäftigt. Die letzten Wochen waren ziemlich anstrengend –  wir sind deshalb froh, wenn es endlich losgeht», sagt Reto Schirmer, Inhaber des Funpark Tanoshii.

Inspiration aus aller Welt

Im Trampolin-Business ist Schirmer schon lange. Auch der Indoor-Spielplatz «Fägnäscht» in Rorschach gehört ihm. Jetzt soll es aber «next level fun» geben, wie dem Slogan zu entnehmen ist. «Wir haben lange nach einer grösseren Immobilie gesucht. Dass der Park jedoch so gross wird, haben wir eigentlich nicht geplant – aber die Halle ist perfekt und wir mussten die Chance nutzen».

Die Inspiration für die Spiele und Attraktionen holen sich Schirmer und seine Mit-Geschäftsinhaber unter anderem beim Reisen. «Wir schauen uns Pärke auf der ganzen Welt an, analysieren die Reaktionen der Gäste und suchen nach den Dingen, die am besten funktionieren». Auch an speziellen Messen lassen sich Neuheiten entdecken. Aus all dem hat Schirmer versucht, den besten Mix zu machen.

So sieht es übrigens aus, wenn Profis am Werk sind:

«International eine grosse Nummer»

Der Trampolinpark bietet so viele Highlights, dass es fast unmöglich ist, alle aufzuzählen: Vom «Wipe-Out»-Spiel, zum «Valo-Jump», über den Ninja-Parcours bis zu den Virtual-Reality-Holo-Gates, ist für jeden etwas dabei. Stundenlang kann man sich im Park verweilen. «Schweizweit und auch international ist die Halle eine grosse Nummer», sagt Schirmer. Auch er selbst probiert die Attraktionen gerne aus. «Momentan ist es zwar zeitlich etwas schwierig, aber ich hoffe, dass sich das bald wieder ändert».

«Tanoshii»: Ein Lebensgefühl

Der Name «Tanoshii» kommt nicht von ungefähr, erklärt Schirmer: «Meine Frau ist Japanerin und das japanische Wort bedeutet übersetzt so viel wie ‹Mir geht es gut› oder ‹Ich bin glücklich›. Die Idee ist natürlich, dass man sich bei uns im Park genau so fühlt.»

Und der Selbst-Versuch zeigt: So fühlt man sich definitiv auch. Egal ob Salto-Versuch auf dem riesigen Trampolin oder sich in der Schnitzelgrube zu fühlen wie in einem Bällebad für Erwachsene – der Funpark macht definitiv riesigen Spass.

Ab dem 17. September ist der Funpark Tanoshii in Altstätten geöffnet – für eine Stunde bezahlt man 18 Franken. Bis zu 200 Leute können gleichzeitig in der Halle herumspringen.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 11. September 2022 09:42
aktualisiert: 11. September 2022 09:42
Anzeige