Feuer in Oldtimergarage

Verdacht auf Brandstiftung – 3000 Euro für entscheidenden Hinweis

· Online seit 29.01.2020, 14:25 Uhr
Die Kriminalpolizei geht davon aus, dass der Brand in einer Oldtimerwerkstatt in Langenargen-Obersdorf Mitte Januar mit Absicht gelegt wurde. Wer die Ermittler zum Täter führen kann, wird mit bis zu 3000 Euro belohnt.
Anzeige

Sachschaden in der Höhe von bis zu einer Million Euro ist am 14. Januar gegen 23.45 Uhr beim Brand einer Oldtimerwerkstatt in Langenargen-Obersdorf entstanden. Sowohl das Gebäude als auch zahlreiche hochwertige Oldtimer und Kunstgegenstände wurden komplett zerstört. «50 Jahre meines Lebens sind dahin», sagte der schockierte Besitzer.

Nun schreiben die Staatsanwaltschaft und das Polizeipräsidium Ravensburg in einer gemeinsamen Mitteilung, dass eine technische Ursache nach bisherigen Erkenntnissen ausgeschlossen werden könne. Es bestehe der «Verdacht der Brandstiftung durch einen bislang noch nicht ermittelten Täter».

Bereits in der Nacht auf den 21. Dezember waren in der Werkstatt 20 Fahrzeuge beschädigt worden. Am 30. Dezember wurden laut Angaben des Besitzers mehrere Fahrzeugreifen zerstochen. 

Eine achtköpfige Ermittlungsgruppe arbeitet an dem Fall. «Für Hinweise, die zur Ermittlung und Ergreifung des Täters führen, setzt die Staatsanwaltschaft Ravensburg eine Belohnung von bis zu 3000 Euro aus», heisst es. Jede Polizeidienststelle nimmt entsprechende Hinweise entgegen. 

(red.)

veröffentlicht: 29. Januar 2020 14:25
aktualisiert: 29. Januar 2020 14:25
Quelle: FM1Today

Anzeige