Wärme macht Spargeln zart

Stefanie Rohner, 12. April 2017, 14:41 Uhr
Das warme Wetter ermöglichte, früher mit der Spargelernte zu beginnen. (Symbolbild)
Das warme Wetter ermöglichte, früher mit der Spargelernte zu beginnen. (Symbolbild)
© iStock
Von Ende April bis Ende Juni dauert die Spargelsaison. In den vergangenen Wochen war es sehr warm und sonnig. Welche Auswirkungen hat dies auf die Spargelernte?

«Dieses Wetter hat grosse Auswirkungen auf die Ernte. Wir konnten mit der Ernte rund drei Wochen früher beginnen, als im vergangenen Jahr.  Es ist natürlich schön, dass wir auf Ostern die Bestellungen erfüllen können», sagt Stefan Britschgi, Spargelbauer aus Diepoldsau. Gehen die Spargeln dafür früher aus, wenn dieses Jahr so früh geerntet wird?

«Davon gehe ich nicht aus, es wird sicherlich genug Spargeln geben. Wahrscheinlich wird es noch einen Kälteeinbruch geben und die Spargeln etwas reduzieren, da sie dann langsamer wachsen. Aber wir haben meist bis Ende Juni Spargeln zum Verkaufen», sagt Britschgi. Er sagt, im Juni würde die Nachfrage nach Spargeln aber meist schon wieder abnehmen und Erdbeeren seien dann gefragt.

Ist es so warm, wachsen die Spargeln etwas schneller als üblich. Gibt es dadurch Qualitätseinbussen oder sind die Spargeln geniessbarer als in kühleren Jahren? «Wächst etwas schnell, sind die Zellen grösser und die Spargeln somit zarter. Wächst etwas langsam und an der Kälte, wird es eher 'alt', auch wenn es noch nicht gross ist», erklärt Britschgi. Das warme Wetter sei deshalb ideal für die Qualität der Spargeln und die Saison dürfte gut und ertragsreich werden.

Stefanie Rohner
Quelle: red
veröffentlicht: 12. April 2017 14:41
aktualisiert: 12. April 2017 14:41