Wassergeister verirren sich in Steinach

Angela Mueller, 7. August 2019, 05:50 Uhr
Die Gemeinde Steinach feiert ihr 1250-jähriges Bestehen mit einem musikalischen Festspiel. Am Donnerstag ist Premiere und zumindest bei der Hauptprobe hat schon alles gut geklappt.

Ein schicksalshafter Sommerabend anno 1489, Steinach und die Abtei St. Gallen liegen sich in den Haaren, und die Wassergeister vom Bodensee nutzen die Krise für einen Landgang. Das Stück «Wasserland – ein Sommernachts-Sturm» feiert am Donnerstag, 8. August, Premiere und wird 14 Mal aufgeführt.

Werbung

Quelle: TVO

Natürlich hoffen die Organisatoren auf Wetterglück, aber immerhin, die Zuschauer sitzen unter einer bedachten Tribüne und schauen über die Ufer-Bühne auf den Bodensee. Sollte es regnen, bleiben sie im Trockenen. Anders sieht es für die 33 Laienschauspieler und fünf professionellen Schauspielerinnen und Schauspieler und dem Steinacher Kirchenchor aus: Die Bühne steht unter freiem Himmel.

Das Ostschweizer Fernsehen TVO hat die Hauptprobe besucht, die bestens über die Bühne ging. Da das Sommerwetter bis Donnerstagabend wieder zurück kommt, dürfte einer trockenen Premiere nichts im Wege stehen.

Angela Mueller
Quelle: red.
veröffentlicht: 7. August 2019 05:50
aktualisiert: 7. August 2019 05:50