Wegen Zigarette in Strassenlampe geprallt

Stephanie Martina, 3. Juli 2017, 15:50 Uhr
Das Auto erlitt beim Unfall Totalschaden
Das Auto erlitt beim Unfall Totalschaden
© Kantonspolizei St.Gallen
Am frühen Sonntagmorgen ist ein 35-jähriger Mann in Oberriet mit seinem Auto von der Strasse abgekommen, weil er eine Zigarette aus der auf dem Beifahrersitz liegenden Packung nehmen wollte. In der Folge prallte er in eine Strassenlampe.

Der 35-jährige Mann fuhr mit seinem Auto von Rüthi in Richtung Altstätten. Gemäss seinen eigenen Angaben, beabsichtigte er auf Höhe Staatsstrasse 168, eine Zigarette aus der auf dem Beifahrersitz liegenden Zigarettenpackung zu nehmen. Dabei kam er rechts von der Strasse ab und kollidierte mit der rechten Fahrzeugfront ungebremst mit einer Strassenlampe. Anschliessend lenkte der Mann sein Auto scharf nach links und brachte es zum Stillstand.

Beim Mann wurde Fahrunfähigkeit festgestellt, teilt die Kantonspolizei St.Gallen mit. Er musste eine Blut- und Urinprobe sowie seinen Führerausweis abgeben. Der Sachschaden am total beschädigten Auto und der Strassenlampe beläuft sich auf rund 15‘000 Franken.

Stephanie Martina
Quelle: red.
veröffentlicht: 3. Juli 2017 15:50
aktualisiert: 3. Juli 2017 15:50