Wiler Schreinerei will Weltrekord brechen

Laurien Gschwend, 6. Mai 2017, 20:17 Uhr
Die Schreinerei Fust in Wil hat am Samstag einen Weltrekordversuch unternommen. Sie hat mit einem über sieben Meter langen Hobel drei Holzspäne erstellt.

Die Dokumente werden nun Guinness World Records in England zugestellt, vermeldet die Wiler Schreinerei. Eine Kommission entscheide über eine Aufnahme ins Guinness-Buch der Rekorde. Dass irgendwo auf der Welt bereits einmal ein grösserer Hobel in Betrieb war, ist zu bezweifeln. Jener der Schreinerei Fust ist 7,13 Meter lang, 2,10 Meter breit, 4,37 Meter hoch und bringt stolze 2,6 Tonnen auf die Waage.

Fachliche Prüfung des Hobels

Am Samstag um 11.45 Uhr hat die Schreinerei den ihrer Meinung nach «weltgrössten funktionstüchtigen Holzhobel» an der oberen Bahnhofstrasse an einem Arbeitgeberverband-Anlass live vorgeführt. Entstanden sind drei Hobelspäne von je über zwölf Metern Länge. Ein Fachexperte, ein Anwalt und der Wiler Botschafter Josef Jäger waren Zeugen des Weltrekordversuchs.

Projekt für den Nationalstolz

Der «weltgrösste funktionstüchtige Holzhobel» sei ein «Lehrlingsprojekt von A bis Z», heisst es bei den Verantwortlichen. Er sei im Rahmen des 20-jährigen Bestehens der Schreinerei Fust entstanden - und für den Nationalstolz. «Wir wollen den 14-jährigen Österreicher-Rekord zurück in die Schweiz holen», ist der Mitteilung zu entnehmen. Dieser wurde im Jahr 2003 in Wien aufgestellt.

Laurien Gschwend
Quelle: red.
veröffentlicht: 6. Mai 2017 20:00
aktualisiert: 6. Mai 2017 20:17