Zum 60. Geburtstag

William und Harry enthüllen Denkmal zu Ehren von Diana

1. Juli 2021, 11:22 Uhr
Prinzessin Diana wäre am Donnerstag 60 Jahre alt geworden. Zu ihren Ehren enthüllen ihre beiden Söhne William und Harry eine Statue an ihrem früheren Wohnort, dem Kensington Palace in London.

Am 1. Juli 2021 hätte Diana ihren 60. Geburtstag gefeiert. Zu diesem Anlass enthüllen ihre Söhne William und Harry eine Statue zu ihren Ehren vor dem Kensington Palace, dem früheren Wohnort Dianas. Die beiden Prinzen werden bei der Zeremonie Reden halten, um ihrer Mutter zu gedenken. Voraussichtlich nicht an der Feier teilnehmen wird ihr früherer Gatte, Prinz Charles.

Anlässlich des 60. Geburtstags Dianas sind auch weitere Gedenkfeiern und Ehrungen verschiedener Organisationen geplant.

Die «Königin der Herzen»

Sie nannten sie «Königin der Herzen»: Lady Diana arbeitete vor ihrer Hochzeit mit Prinz Charles als Kindergärtnerin, war später als grosszügige Wohltäterin bekannt und sprach öffentlich über ihre psychischen Erkrankungen. Mit ihrer menschennahen Art gewann sie Sympathien und Herzen von Millionen.

Die Hochzeit mit dem Kronprinzen Charles wurde 1981 zum globalen Event. Über 700 Millionen Menschen verfolgten die Trauung am Fernsehen. Doch obwohl das Paar mit William und Harry rasch zwei Söhne bekam, scheiterte die Ehe. Angeblich konnte der Thronfolger Charles nicht damit umgehen, dass die Presse und die Öffentlichkeit sich nur noch für Diana interessierten.

Angespanntes Verhältnis zum Königshaus

Charles und Diana lebten sich auseinander, beiden wurden aussereheliche Verhältnisse nachgesagt. Bereits vor der offiziellen Scheidung des Paars im Jahr 1996 galt auch das Verhältnis zwischen Diana und dem Königshaus als nicht mehr wirklich rosig.

In einem BBC-Interview sprach Diana 1992 offen über ihr Verhältnis zu Charles und dem Königshaus, über ihre Bulimie, Depressionen und Suizidversuche – die ungewohnte Offenheit eines Mitglieds des Königshauses kam bei diesem angeblich nicht gut an.

Tragischer Tod prägt den Mythos Diana

Nur ein Jahr nach der Scheidung von Charles kam Diana auf der Flucht vor aufdringlichen Paparazzi bei einem Autounfall in einem Pariser Tunnel um. Auch ihr damaliger Lebensgefährte Dodi Al-Fayed sowie der Fahrer, der zum Unfallzeitpunkt stark alkoholisiert war, starben beim tragischen Unglück. Der dramatische Tod Dianas führte endgültig zum Entstehen eines Mythos rund um die einstige Kronprinzessin des Vereinigten Königreichs.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 1. Juli 2021 11:23
aktualisiert: 1. Juli 2021 11:23
Anzeige