Wohnwagen schleudert ausser Kontrolle

Sandro Zulian, 9. Mai 2018, 16:03 Uhr
Nach einem Selbstunfall eines Autofahrers musste am Mittwoch der Girsbergtunnel in Richtung Konstanz gesperrt werden. Es wurde niemand verletzt.
Kantonspolizei Thurgau
Anzeige

Ein 44-jähriger Autofahrer war kurz vor 13 Uhr mit seinem Wohnwagenanhänger auf der Autobahn A7 im Girsbergtunnel in Richtung Konstanz unterwegs. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau geriet der Fahrer ins Schleudern und prallte gegen die linke Wand des Tunnels. Dabei brach der Anhängerdeichsel, der Wohnwagenanhänger knallte in die rechte Seite des Tunnels und blieb stehen. Beim Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. Die genaue Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Thurgau abgeklärt.

Während der Unfallaufnahme musste der Girsbergtunnel in Fahrtrichtung Konstanz für rund eineinhalb Stunden gesperrt werden. Die Kantonspolizei leitete den Verkehr um.

Sandro Zulian
Quelle: red./kapo tg
veröffentlicht: 9. Mai 2018 16:02
aktualisiert: 9. Mai 2018 16:03