Wunderkind setzt TVO-Reporter in 47 Sekunden schachmatt

Stephanie Martina, 5. August 2017, 21:17 Uhr
Noah Fecker fährt im September an die Schach-Weltmeisterschaften in Uruguay
Noah Fecker fährt im September an die Schach-Weltmeisterschaften in Uruguay
© TVO
Der 13-jährige Noah Fecker stellt die Schweizer Schachszene auf den Kopf. Der Bub aus Eggersriet ist bereits dreifacher Junioren-Schweizer-Meister und verfolgt ganz grosse Ziele.

Obwohl Noah Fecker erst seit gut drei Jahren an Turnieren teilnimmt, hat er die Schweizer Junioren-Meisterschaften schon drei Mal gewonnen und tritt inzwischen auch bei den Erwachsenen an. Im September nimmt Noah an der Schach-WM in Uruguay teil. «Ich möchte Grossmeister werden. Das haben bisher erst vier oder fünf Schweizer geschafft. Das wird aber bestimmt sehr schwer und wird viel Zeit brauchen», erklärt Noah. Schon jetzt übt er deshalb bis zu 20 Stunden pro Woche.

Als Noah vier Jahre alt war, hat ihm sein Grossvater das Schachspielen beigebracht. Entsprechend stolz ist Paul Lehmann auf seinen Enkel: «Es ist toll, einen Enkel zu haben, der am Schach Freude hat und eben auch den Willen hat, etwas zu leisten. Talent alleine reicht nicht.»

Mit TVO-Reporter Dominik Ledergeber macht Schach-Talent Noah kurzen Prozess - in 47 Sekunden setzt er ihn schachmatt:

Werbung

Stephanie Martina
Quelle: red.
veröffentlicht: 5. August 2017 21:17
aktualisiert: 5. August 2017 21:17