Über den Wolken

Zwei Ostschweizer wollen Gasballon Weltmeister werden

16. September 2019, 09:48 Uhr
Werbung

Quelle: TVO

Der Thurgauer Kurt Frieden und der Schaffhauser Pascal Witprächtiger fahren am Gordon Bennett Cup, der Weltmeisterschaft im Gasballon fahren, mit. Seit Freitagabend sind die beiden unterwegs.

Auch nach über 40 Stunden ist das Thema «Landen» bei Kurt Frieden und Pascal Witprächtiger noch weit weg. «Es geht uns bestens, wir sind beide richtig ausgeschlafen und voll motiviert», sagt Kurt Frieden gegenüber TVO. Die beiden nehmen gerade am Gordon Bennett Cup, der Weltmeisterschaft im Gasballon fahren, teil. 

Gestartet sind sie am Freitagabend in Frankreich, am Sonntagabend waren sie kurz vor Stuttgart. Damit Frieden und Witprächtiger so lange auf engstem Raum verharren können, haben sie es sich gemütlich gemacht. Alle vier Stunden wechselt der Pilot und der andere kann schlafen. Das Bett ist gleich unter dem Tisch. Damit sie die Beine ausstrecken können, haben sie eine Klappe am Korb. 

Wenn alles nach Plan läuft, wollen die beiden noch zwei weitere Nächte auf dem Gasballon verbringen. Denn je länger sie in der Luft bleiben, umso weiter kommen sie und das Team, dass am weitesten kommt, wird Weltmeister.

Wer die Ostschweizer live verfolgen möchte, kann dies hier tun. 

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 15. September 2019 19:57
aktualisiert: 16. September 2019 09:48