Coronavirus

312 bestätigte Coronavirus-Fälle in der Schweiz

9. März 2020, 13:25 Uhr
Die Zahl der definitiv bestätigten Coronavirus-Fälle in der Schweiz ist innert 24 Stunden um 31 gestiegen.
© KEYSTONE/AP
Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle in der Schweiz ist bis am Montagmittag auf 312 gestiegen. Das sind 31 mehr als 24 Stunden zuvor.

Bei 62 Fällen liegt zudem ein erstes positives Resultat vor, wie aus dem neuesten Situationsbericht des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) zur epidemiologischen Lage hervorgeht. Die Bestätigung durch das Referenzlabor in Genf steht für diese Fälle noch aus. Werden sie bestätigt, ergibt sich ein Total von 374 Fällen.

In der Schweiz starben bislang zwei Personen an der durch das Virus Sars-CoV-2 ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19. Es handelt sich um eine 74-jährige Frau aus dem Kanton Waadt, die sich vermutlich in Italien angesteckt hatte, sowie einen 76-jährigen Mann aus dem Kanton Baselland. Beide litten schon vor der Ansteckung an chronischen Erkrankungen.

Fälle gemeldet wurden bislang aus 20 der 26 Kantone der Schweiz sowie dem Fürstentum Liechtenstein. Die meisten bestätigten Coronavirus-Fälle gibt es aus dem Kanton Waadt (49). 52 Prozent der positiv auf das Sars-CoV-2-Virus getesteten Personen sind Männer, 48 Prozent Frauen. Das Durchschnittsalter liegt bei 47 Jahren.

Weltweit haben nebst China unterdessen mehr als 100 weitere Länder oder Regionen Ansteckungen mit dem neuen Coronavirus bestätigt. Bisher wurden über 110'000 Ansteckungen gemeldet. 3825 Menschen sind bisher an der Infektion gestorben. Über 61'000 Personen haben die Krankheit überstanden und sind wieder gesund.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. März 2020 12:31
aktualisiert: 9. März 2020 13:25