Kloten

80 Kinder wegen infizierter Mitarbeiterin in Quarantäne

26. Juni 2020, 09:55 Uhr
Der Schulhort Dorf/Feld in Kloten ist wegen der Corona-Erkrankung einer Mitarbeiterin geschlossen. 80 Kinder müssen vorsichtshalber in Quarantäne. (Symbolbild)
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Im Hort des Schulhauses Dorf/Feld in Kloten ZH ist eine Mitarbeiterin positiv auf das Coronavirus getestet worden. Seit Mittwoch sind daher 80 Kinder und sieben Mitarbeitende in Quarantäne. Der Hort ist geschlossen. Die Schulen sind weiterhin geöffnet.

Die Quarantäne dauert voraussichtlich bis am kommenden Donnerstag, 2. Juli. Bislang gehe man von einem Einzelfall aus, sagte Elsbeth Fässler, Bereichsleiterin Bildung und Kind, gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Sie bestätigte am Freitag Berichte aus dem «Klotener Anzeiger» und dem «Zürcher Unterländer».

Ausser der Erkrankten sei noch eine weitere Person getestet worden. Das Ergebnis stehe aber noch aus. Anzeichen einer Erkrankung zeige niemand ausser der betroffenen Fachfrau.

Diese habe am letzten Montagmorgen erste Symptome wie Halsschmerzen und Fieber gehabt. Im Tagesverlauf habe sich ihr Zustand verschlechtert. Sie sei daher gegen 16 Uhr zum Arzt gegangen, der sie auf das Coronavirus getestet habe. Am Mittwochmorgen habe dann das Testergebnis vorgelegen.

Daraufhin hätten die Verantwortlichen sofort den Schulärztlichen Dienst kontaktiert und das weitere Vorgehen besprochen. Die Quarantäne der Kindern sei eine Vorsichtsmassnahme. Deren Geschwister und Eltern müssten nicht in Quarantäne.

Noch am Mittwoch wurden alle betroffenen Eltern telefonisch von der Schulleitung über die Massnahme informiert. Im Schulhaus Dorf/Feld gehen rund 380 Kinder zur Schule. Neben der Primarschule sind im Gebäude auch drei Kindergärten untergebracht.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. Juni 2020 09:45
aktualisiert: 26. Juni 2020 09:55