90-Jähriger und Frau landen in Grube

15. Dezember 2017, 18:04 Uhr
Auf dem Dach in der Baugrube gelandet: Ein 90-jähriger Lenker durchbrach mit seinem Auto und Ehefrau an Bord eine Baustellenabschrankung in Muri AG.
Auf dem Dach in der Baugrube gelandet: Ein 90-jähriger Lenker durchbrach mit seinem Auto und Ehefrau an Bord eine Baustellenabschrankung in Muri AG.
© Kapo AG
Ein 90-jähriger Autolenker hat in Muri AG am Freitagmorgen eine Baustellenabschrankung durchbrochen. Das Auto, in dem auch die 81-jährige Ehefrau sass, landete in einer Baugrube auf dem Dach.

Das verletzte Ehepaar konnte sich selbst aus dem Auto befreien. Die Feuerwehr musste den Mann und die Frau jedoch aus der Baugrube bergen. Eine Ambulanz brachte die beiden Verletzten ins Spital, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte.

Der Lenker war kurz vor 11 Uhr zunächst mit einem herannahenden Auto kollidiert. Danach durchbrach er die Abschrankung der Baustelle - und stürzte in die Grube. Es entstand ein Sachschaden von 23'000 Franken.

Die Kantonspolizei nahm dem 90-Jährigen den Führerausweis vorläufig ab. Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten ordnete beim Senior eine Blut- und Urinentnahme an.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 15. Dezember 2017 17:25
aktualisiert: 15. Dezember 2017 18:04