Replay-TV

Ab 4. Oktober kannst du TV-Werbung nicht mehr überspulen – ausser du bezahlst

14. September 2022, 13:38 Uhr
Ab dem 4. Oktober gibt es bei allen grossen TV-Anbietern Änderungen beim sogenannten Replay-TV, also beim zeitversetzten fernsehen. Wer komplett ohne Werbung schauen will, muss künftig mehr bezahlen.
Werbung im TV kann künftig nicht mehr einfach überspult werden.
© Keystone/Symbolbild
Anzeige

Hat man heute eine TV-Sendung verpasst, ist das in der Regel kein Problem mehr: Alle grossen Anbieter haben Replay-TV, das das zeitversetzte Schauen ermöglicht. Ein angenehmer Nebeneffekt: Die Werbepausen können überspult werden.

Nur hat das Konsequenzen für die Senderanbieter. Sie können die TV-Spots nicht mehr wie gewünscht verkaufen, die Haupteinnahmequelle bricht weg.

Verschiedene Modelle

Deshalb haben sich die Branchenvertreter auf ein neues Modell geeinigt. Ab dem 4. Oktober gibt es verschiedene Abstufungen des Replay-TV. Die Konsumentinnen und Konsumenten können das Angebot weiter günstig nutzen, müssen aber die klassische Werbung schauen, oder sie bezahlen mehr und bekommen so die Sendungen ohne Werbung.

Entscheidet man sich für die Werbung, gibt es ab Oktober drei Werbeformen: Ein kurzer Werbespot zu Beginn des Programms (Start-Ad), eine statische Werbung, wenn man Pause drückt (Pause-Ad) und ein Werbeblock mit zwei bis drei Spots, wenn man spult (Fast-Forward-Ad).

Preise können variieren

Wie teuer das werbefreie Replay-TV wird, ist unterschiedlich, die Anbieter können die Preisgestaltung selbst machen.

Im deutschsprachigen Raum machen fast alle TV-Sender bei dieser Neuerung mit (3+ / 4+ /5+ /6+ / 7+ Family / NICK Schweiz / kabel eins / NITRO / ProSieben / ProSieben MAXX / Puls 8 / RTL / RTLZWEI / S1 / SAT.1 / SAT.1 GOLD / SIXX / TV24 / TV25 / VOX), einzelne Regionalsender aber noch nicht zum Start, sondern erst voraussichtlich ab der ersten Jahreshälfte 2023. Die anderen Sender sind von der Änderung nicht betroffen.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 13. September 2022 13:11
aktualisiert: 14. September 2022 13:38