Amazon wird zum «Schweizer»

· Online seit 28.03.2018, 16:38 Uhr
Gute Nachrichten für Schweizer Amazon-Kunden: Bald kann das gesamte Sortiment ohne Einschränkungen bestellt werden. Und es kommt noch besser: Auch die Verzollungskosten fallen weg - dank eines Vertrags mit der Post.
Stephanie Martina
Anzeige

Amazon hat mit der Post einen Vertrag zur Abwicklung von Importen abgeschlossen. Laut der «Handelszeitung» würden aktuell noch letzte Tests laufen. Aber noch im ersten Semester 2018 soll es definitiv losgehen.

Für Schweizer Kunden bedeutet dies, dass das gesamte Sortiment des weltgrössten E-Commerce-Anbieters - also 300 Millionen Artikel - verfügbar wird. Bisher mussten Schweizer Kunden Einschränkungen in Kauf nehmen: So wurden etwa nicht alle Produkte in die Schweiz geliefert und wenn sie geliefert wurden, mussten nicht selten hohe Verzollungskosten bezahlt werden.

Wie die Post bestätigt, habe sie mit Amazon einen ähnlichen Vertrag ausgehandelt wie bereits mit dem deutschen Mode-Versender Zalando. Das heisst: Schweizer Kunden können ihre Artikel wie bei einem Schweizer Shop bestellen, ihre Rechnung auf ein Schweizer Konto bei Postfinance zahlen und haben keine Umtriebe mit der Verzollung. Kurz: In der Schweiz wird nicht mehr spürbar sein, dass Amazon aus dem Ausland in die Schweiz liefert.

Der neue Vertrag hat auch für Amazon grosse Vorteile: 2017 erzielte das Unternehmen in der Schweiz einen Umsatz von 600 Millionen Franken. Experten rechnen, dass durch den Vertrag mit der Post ein Schweizer Jahresumsatz von 2,5 Milliarden Franken möglich wäre.

veröffentlicht: 28. März 2018 16:38
aktualisiert: 28. März 2018 16:38
Quelle: red.

Anzeige