Bevorzugt die Swisscom das Ländle?

Leila Akbarzada, 9. Mai 2017, 06:42 Uhr
Für die Liechtensteiner gibt es ab Juni ein attraktives Swisscom-Abo. (Symbolbild)
© iStock
Ab Juni profitieren Swisscom-Kunden von einem neuen Angebot, das ihnen Roaming-Gebühren in der EU zu deren Tarifen ermöglicht. Alle Swisscom-Kunden? Nein, lediglich im Fürstentum Liechtenstein gilt das Angebot. Für Schweizer wird es so etwas nicht so schnell geben.

39 Franken, keine Roaminggebühren weder in der Schweiz noch in der EU, 2 Gigabyte Daten geschenkt, zudem unlimitierte SMS und MMS. So lautet das neue Angebot der Swisscom für das Fürstentum Liechtenstein, das ab dem 15. Juni läuft. Eine Flatrate gibt es zwar nur auf Swisscom-Nummern, aber immerhin ist der Minuten-Preis für andere Nummern europaweit und in der Schweiz mit 30 Rappen relativ tief.

Spezial-Abo für Liechtenstein

Für Ralf Beyeler, Telekomexperte beim Konsumentenportal Verivox, ist es erstaunlich, dass es dieses Angebot nicht für Schweizer Kunden gibt, zumindest aus Sicht der Kunden. «Andererseits muss man aber auch sehen: Liechtenstein ist Mitglied des EWR, und deshalb gelten die EU-Richtlinien für Roaming. Darum war die Swisscom gewissermassen gezwungen, ein Abo gemäss EU-Richtlinien anzubieten», so Beyeler. Die Schweizer Kunden haben das Nachsehen. «Rein theoretisch könnte ein Bekannter das Abo für jemanden in der Schweiz abschliessen. Das ist aber sicher nicht im Sinne des Erfinders.»

Keine EU-Richtlinien für die Schweiz

Dass es bald so etwas in der Schweiz geben wird, bezweifelt der Experte. «Politisch gibt es zur Zeit keine Ambitionen, dass die EU mit der Schweiz dieses Roaming-Problem lösen wird. Andere Verhandlungen und Probleme gehen vor. Solange die Schweiz nicht Mitglied der EU wird, dürfte der Fall nicht eintreten, dass die Schweiz von den günstigeren EU-Konditionen profitieren können wird.»

Leila Akbarzada
Quelle: lak
veröffentlicht: 9. Mai 2017 05:54
aktualisiert: 9. Mai 2017 06:42