Unwetter

Brücke am Simplon ist stabil - A9 öffnet nach Lawinen wieder

3. Februar 2021, 18:07 Uhr
Nach mehreren Lawinenniedergängen kann die Nationalstrasse A9 über den Simplon im Oberwallis am Donnerstagmorgen wieder geöffnet werden. Eine Untersuchung hat gezeigt, dass die mehrmals teilweise verschüttete Rufigrabenbrücke stabil ist.
Die Stabilität der Rufigrabenbrücke an der A9 Simplon muss getestet werden. Das Bild zeigt die Lage nach einem Lawinenabgang am Montag.
© Astra

Es seien keine strukturellen Schäden durch die Lawinen festgestellt worden, teilte das Bundesamt für Strassen Astra am Donnerstag mit. Einzig die Leitplanken wurden beschädigt und müssen teilweise ersetzt werden. Die schadhaften Stellen werden nun vorerst mit Leitbaken abgesperrt.

Gemäss Astra wird die Simplonstrasse am Donnerstag um 9 Uhr wieder freigegeben. Die Lawinensituation werde jedoch weiter beobachtet. Sollte sich die Gefahr wieder zuspitzen, seien weitere Sperrungen möglich.

In den vergangenen Tagen gingen bei Ried-Brig drei Lawinen nieder und füllten den Rufigraben auf. Die Rufigrabenbrücke wurde dabei zweimal verschüttet. Laut Astra lagerten sich dabei mehrere hundert Tonnen Schnee auf der Brücke ab. Die Strasse musste wegen den Lawinenniedergängen gesperrt werden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 3. Februar 2021 18:03
aktualisiert: 3. Februar 2021 18:07
Anzeige