IS-Unterstützung

Bundesanwaltschaft klagt gegen zwei Personen

6. Juli 2020, 10:44 Uhr
Zwei Männer müssen sich vor dem Bundesstrafgericht wegen der Unterstützung der Terrormiliz Islamischer Staat verantworten. (Archivbild)
© KEYSTONE/TI-PRESS/ALESSANDRO CRINARI
Die Bundesanwaltschaft hat gegen zwei Männer Anklage beim Bundesstrafgericht erhoben. Den Beschuldigten wird die versuchte Ausreise in das Gebiet der Terror-Miliz Islamischer Staat in der syrisch-irakischen Konfliktzone vorgeworfen, um sich dem IS-anzuschliessen.

Bei den Beschuldigten handelt es sich um einen schweizerisch-tunesischen Doppelbürger und einen Schweizer Staatsbürger mit Wohnsitz in der Westschweiz, wie die Bundesanwaltschaft (BA) am Montag mitteilte.

Dem schweizerisch-tunesischen Doppelbürger wird zudem die Rekrutierung von zwei Mitgliedern für die IS-Miliz zur Last gelegt, darunter der ebenfalls angeklagte Schweizer.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. Juli 2020 10:40
aktualisiert: 6. Juli 2020 10:44