Schweiz

Bundesrat weitet Maskentragpflicht auf Flugzeuge aus

12. August 2020, 14:45 Uhr
Seit Juli müssen Swiss-Passagiere eine Maske tragen.
© Keystone
Der Bundesrat hat beschlossen, dass Reisende im öffentlichen Verkehr in allen Fahrzeugen eine Maske tragen müssen. Dies gilt nun auch für Flugzeuge. Diplomaten dürfen zudem auf die Quarantäne verzichten.

(sku) Die Swiss führte die Maskentragpflicht bereits im Juli ein. Nun folgt auch der Bundesrat. Wie er am Mittwoch mitteilt, müssen Reisende fortan in allen Fahrzeugen des öffentlichen Verkehrs eine Maske tragen — dies gilt für Züge, Strassenbahnen, Busse, Schiffe, Seilbahnen und neu auch für Flugzeuge. Die Massnahme betrifft alle Linien- und Charterflüge, die in der Schweiz starten oder landen, unabhängig von der Fluggesellschaft. Von der Regelung ausgenommen sind Kinder vor ihrem zwölften Geburtstag und Personen, die nachweisen können, dass sie aus besonderen Gründen keine Gesichtsmasken tragen können.

Weiter hält der Bundesrat fest, dass ab Samstag alle Personen von einer Quarantänepflicht ausgenommen seien, deren Tätigkeit zwingend notwendig sei für die Aufrechterhaltung der diplomatischen und konsularischen Beziehungen der Schweiz.

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 12. August 2020 15:00
aktualisiert: 12. August 2020 14:45