Zu tiefe Flughöhe

Easyjet-Flugzeug entgeht knapp Absturz in Genfersee

· Online seit 06.02.2024, 10:14 Uhr
Eine Maschine von Easyjet wäre im Herbst des letzten Jahres beinahe im Genfersee gelandet. Nur wenige Meter trennten das Flugzeug vom Wasser. Dies zeigen neue Recherchen.
Anzeige

Ein Flugzeug von Easyjet entging letzten November nur knapp einem Absturz in den Genfersee. Das Flugzeug befand sich zwölf Kilometer von der Landebahn entfernt. Lediglich 230 Meter trennten die aus Edinburgh kommende Maschine EZY3291 mit 157 Passagieren an Board vom Wasser, wie die «Tribune de Genève» schreibt. Idealerweise hätte der Abstand über dem Genfersee 750 Meter betragen.

Der Pilot beschleunigte noch rechtzeitig. Andernfalls wäre das Flugzeug in weniger als 30 Sekunden ins Wasser gestürzt.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) gab am 16. Januar bekannt, dass sie eine Untersuchung wegen eines als «schwerwiegend» eingestuften Vorfalls eingeleitet hatte. In dem veröffentlichten Merkblatt wird lediglich erwähnt, dass «beim Anflug auf die Landebahn 22 das Flugzeug deutlich unter die Sinkfluglinie sank».

(sda/bza)

veröffentlicht: 6. Februar 2024 10:14
aktualisiert: 6. Februar 2024 10:14
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige