Explosion

Explosion von Chemieabfällen fordert im Baselbiet einen Verletzten

12. Dezember 2020, 11:46 Uhr
Bei einem Chemieunfall ist am Freitagabend in Bubendorf BL ein 21-jähriger Mann verletzt worden. Gemäss Angaben der Polizei war aufgrund einer chemischen Reaktion ein Fass mit Abfällen geborsten.
© KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
Bei der Explosion eines Fasses mit Chemieabfällen ist am Freitagabend in einer Chemiefirma in Bubendorf BL ein 21-jähriger Mann leicht verletzt worden. Eine chemische Reaktion hatte zur Detonation geführt.

Das Ereignis habe sich auf das Gebäudeinnere beschränkt. Für Mensch und Umwelt habe zu keinem Zeitpunkt eine Gefährdung bestanden, schreibt die Baselbieter Kantonspolizei in einer Mitteilung vom Samstag. 

Zu der Explosion sei es kurz nach 20.00 Uhr im Gebäudeinnern eines abgetrennten Produktionstraktes gekommen. In dem 200 Liter grossen Fass hätten sich rund 40 Liter unterschiedliche Chemieabfälle befunden. Dies habe zu einer chemischen Reaktion und in der Folge zum Bersten des Fasses geführt. Der dabei verletzte 21-Jährige sei von der Sanität ins Spital gebracht worden, habe dieses aber noch am Freitagabend wieder verlassen können.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Dezember 2020 11:44
aktualisiert: 12. Dezember 2020 11:46