Wirtschaft

Fernsehsender CNN Money Switzerland ist konkurs

17. August 2020, 19:35 Uhr
CNN Money Switzerland ist ein Ableger des US-Fernsehsenders CNN.
© Keystone
Der Wirtschaftsfernsehsender mit dem neuen Aushängeschild Patrizia Laeri als Chefredaktorin ist konkurs. Das Unternehmen macht die Coronakrise mitverantwortlich dafür.

Nach zweieinhalb Jahren ist Schluss: Der Fernsehsender CNN Money Switzerland ist konkurs. Dies teilte das Unternehmen am Montag Abend mit. Damit verliert auch die ehemalige SRF-Journalistin Patrizia Laeri ihren Job als Chefredaktorin, den sie erst im Juli noch antrat. Insgesamt zählt das Unternehmen nach eigenen Angaben 25 Angestellte.

In der Mitteilung ist von einem «schmerzlichen Entscheid» zu lesen. Weiter heisst es, die Coronakrise hätte in den letzten sechs Monaten die Einnahmen erheblich geschmälert. Die Zuschauerzahlen seien zwar gestiegen, jedoch hätten viele Geschäftspartner ihre Verträge mit dem Unternehmen gekündigt oder aufgeschoben, da sie selbst von der Krise betroffen seien.

Die Geschäftsführer haben den Entscheid auch aufgrund der unsicheren wirtschaftlichen Aussichten gefällt. Insbesondere die Zukunft des Schweizer Medienmarkt liesse es nicht zu, nachhaltig rentabel zu sein, heisst es weiter. Erst kürzlich war bekannt geworden, dass es dem Unternehmen finanziell schlecht geht und dass das Personal angeblich auf Lohn warte.

(gb.) 

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 17. August 2020 18:15
aktualisiert: 17. August 2020 19:35