Freerider stürzt in Zermatt in den Tod

1. Juni 2019, 10:55 Uhr
In diesem Gebiet unterhalb des Klein Matterhorns stürzte der französische Freerider am Freitag in den Tod.
© Kantonspolizei Wallis
Ein 42-jähriger Franzose ist am Freitag ausserhalb der markierten Pisten beim Klein Matterhorn ob Zermatt über einen Gletscherabbruch und das dortige Felsband abgestürzt. Der Freerider war auf der Stelle tot.

Der Skifahrer war mit einem anderen Mann abseits der Piste unterwegs. Der Begleiter konnte nach dem Sturz zwar sofort die Rettungsdienste informieren, diese konnten aber nicht mehr helfen.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet, wie die Kantonspolizei Wallis am Samstag mitteilte.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 1. Juni 2019 10:46
aktualisiert: 1. Juni 2019 10:55