Coop als möglicher Käufer

Gerüchte um Manor-Verkauf: Deal soll kurz vor Abschluss stehen

Loris Gregorio, 20. Januar 2023, 13:22 Uhr
In wenigen Tagen soll der Manor-Verkauf in trockenen Tüchern sein, berichten verschiedene Insider. Als möglicher Käufer gilt der Detailhändler Coop. Die beiden Detailhändler verneinen die Verhandlungen – noch.
Anzeige

Laut verschiedenen unabhängigen Quellen soll die Warenhaus-Gruppe Manor zum Verkauf stehen. Manor ist aktuell im Besitz des Genfer Unternehmens Maus Frères Holding. Als wahrscheinlicher Käufer wird Coop genannt. Der Schweizer Detailhändler kaufte in der Vergangenheit beispielsweise die Jumbo-Baumärkte oder Carrefour.

Verhandlungen bereits fortgeschritten

Der Verkauf von Manor sei schon länger im Gespräch und war bereits vor der Pandemie Thema. Dies berichtet die «Handelszeitung» und stützt sich zum Gerücht auf fünf unabhängige Quellen. Ein Insider behauptet gegenüber der Zeitung, dass die Verhandlungen fortgeschritten sind und der Verkauf nächste Woche schon bekannt wird.

Maus Frères soll sich demnach vom Geschäft mit Manor trennen, nicht aber von den Immobilien, die ebenfalls im Besitz der Holding sind. Die Besitzerin trennte sich zuvor bereits vom Sportfachmarkt Athleticum, vom Möbelhaus Fly und Citydisc. Der Gruppe gehören neben Manor auch die Marken Lacoste, The Kooples oder Gant.

Coop und Manor streiten Verhandlungen ab

Manor-Chef Jérome Gilg verneint den Verkauf seiner Läden «kategorisch». Laut Gilg sei Manor bei Maus Frères in guten Händen, heisst es in der «Handelszeitung». Auch Coop streitet ab, dass zwischen dem Detailhändler und Manor Verhandlungen stattfinden. Dass Unternehmen im Voraus über solche Deals sprechen, wäre jedoch sehr unüblich.

(log)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 20. Januar 2023 13:22
aktualisiert: 20. Januar 2023 13:22