Grossbrand in Rothrist AG entstand beim Zerlegen eines Autos

22. Februar 2018, 10:11 Uhr
Der Brand von Pneus sorgte für dicken Qualm: Die Rauchsäule aus dem Industriegebiet von Rothrist im Aargau war von weitherum zu sehen.
Der Brand von Pneus sorgte für dicken Qualm: Die Rauchsäule aus dem Industriegebiet von Rothrist im Aargau war von weitherum zu sehen.
© sda Video
Der Grossbrand im Industriequartier von Rothrist vom Mittwoch ist beim Zerlegen eines Autos entstanden. Über die genaue Höhe des Sachschadens kann die Polizei noch keine Angaben machen. Sie spricht aber von «grossem Schaden».

Die ersten Ermittlungen der Polizei ergaben, dass ein 59-jähriger Kroate im Innern der Halle ein Auto ausschlachtete. Dabei geriet der Wagen in Brand und das Feuer griff rasch auf die Halle über, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Bei den Löschversuchen erlitt der Mann Brandverletzungen und musste ins Spital überführt werden. Beim Eintreffen der Feuerwehr griff das Feuer bereits auf das Gebäude über, welches mit Fahrzeugen und unzähligen Reifen und Holz gefüllt war.

Es entwickelte sich ein Grossbrand, welcher den Einsatz von insgesamt acht Feuerwehren erforderte. Die Staatsanwaltschaft Zofingen leitete ein Strafverfahren ein.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 22. Februar 2018 02:54
aktualisiert: 22. Februar 2018 10:11