Urlaubspläne

Hier machen die Bundesrätinnen und Bundesräte dieses Jahr Ferien

6. Juli 2022, 12:58 Uhr
Die Sommerferien stehen an: Auch für die höchsten Würdenträger der Schweiz Gelegenheit für eine kleine Auszeit. Hierhin wollen Berset, Parmelin und Co. dieses Jahr reisen.

Die Mitglieder der Landesregierung verbringen ihre Sommerferien in diesem Jahr vor allem in der Schweiz. Daneben nutzen sie die Wochen ohne Bundesratssitzungen für internationale Konferenzen und Treffen, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Cassis reist nach New York

Bundespräsident Ignazio Cassis werde unter anderem vom 2. bis 4. August an der 10. Überprüfungskonferenz des Vertrags über die Nichtverbreitung von Kernwaffen in New York teilnehmen, hiess es aus seinem Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA). Ansonsten wolle Cassis seine Ferien in seinem Heimatkanton Tessin verbringen.

Bundesrätin Karin Keller-Sutter reist erst einmal nach Prag.

© KEYSTONE/PETER KLAUNZER

Auch Justizministerin Karin Keller-Sutter reist beruflich zuerst ins Ausland: Anfang Juli nehme sie an einem Treffen der Schengen-Innenminister in Prag teil. Danach wolle sie ihre Ferien nutzen, um sich mit Freunden und Familie zu treffen, hiess es auf Anfrage.

Parmelin ist in Südafrika

Wirtschaftsminister Guy Parmelin befindet sich derzeit auf einem viertägigen offiziellen Besuch in Südafrika. Seine Ferien werde er aber dann zu Hause verbringen, schrieb sein Departement.

Radfahren und Wandern für Amherd

Verteidigungsministerin Viola Amherd will sich als einziges Regierungsmitglied einige Tage «in einem Nachbarland» erholen. Ansonsten werde sie während ihrer Ferien zu Hause bleiben und «die vielen Möglichkeiten für Wanderungen oder Fahrradtouren nutzen».

Maurer macht keine Angaben

Ein ähnliches Programm plant Innenminister Alain Berset: Der Freiburger werde seine Ferien mit seiner Familie in der Schweiz verbringen. Finanzminister Ueli Maurer seinerseits behielt seine Ferienpläne für sich und erklärte, dass es sich um «private Angelegenheiten» handle.

Bundesrätin Simonetta Sommaruga zieht es nacheinander nach Basel, Prag und Berlin.

© KEYSTONE/ANTHONY ANEX

Umweltministerin Simonetta Sommaruga wird zwischen dem 7. und 19. Juli hintereinander nach Basel, Prag und Berlin reisen, um sich dort unter anderem mit ihren europäischen Amtskollegen zu treffen. An freien Tagen will sie Konzerte besuchen und wandern.

1. August voller Termine

Ein Fixdatum haben alle Regierungsmitglieder in ihrem Sommerprogramm hervorgehoben: Der Nationalfeiertag am 1. August. Die meisten von ihnen werden auf einer oder mehreren Festtagsbühnen im ganzen Land auftreten und an den verschiedenen Feierlichkeiten teilnehmen.


(sda/baz)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 6. Juli 2022 12:49
aktualisiert: 6. Juli 2022 12:58
Anzeige