Knall von F/A-18 erschreckt Lausanner

29. Juli 2019, 16:33 Uhr
Nachdem der Funkkontakt zu einem Flugzeug abgebrochen war, starteten zwei F/A-18 aus Emmen LU zu einem Abfangflug. (Symbolbild)
Nachdem der Funkkontakt zu einem Flugzeug abgebrochen war, starteten zwei F/A-18 aus Emmen LU zu einem Abfangflug. (Symbolbild)
© Keystone/CHRISTIAN BEUTLER
In Lausanne haben am Montagnachmittag nach einem lauten Knall die Fenster gezittert. Eine F/A-18 der Schweizer Luftwaffe donnerte mit Überschallgeschwindigkeit durch das Waadtland.

Die Stadtpolizei Lausanne erhielt mehrere Anrufe von besorgten Bürgern, welche einen lauten Knall gehört hatten, wie deren Sprecher Jean-Philippe Pittet der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte.

Die Armee bestätigte den Vorfall. Der Überschallknall habe sich bei einer fliegerischen Operation ereignet, sagte Armeesprecher Daniel Reist. Nachdem der Funkkontakt zu einem Flugzeug abgebrochen war, starteten zwei F/A-18 aus Emmen LU zu einem Abfangflug.

Bei dem Manöver habe einer der Jets im Kanton Waadt die Schallmauer durchbrochen, sagte Reist. Über das Flugzeug, das die Operation verursachte, gab die Armee keine Informationen bekannt.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 29. Juli 2019 16:20
aktualisiert: 29. Juli 2019 16:33