Spielzeug

Lego weiht ersten Teil des neuen Hauptquartiers ein

28. Oktober 2019, 14:47 Uhr
Die kleinen Steinchen sind bei Kindern beliebt: nun hat Lego einen Teil des neuen Hauptsitzes eingeweiht. (Symbolbild)
© KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI
Hunderte Mitarbeiter in der Heimat des Bauklötzchen-Riesen Lego haben ein neues Zuhause: Nach mehrjähriger Planungs- und Bauzeit hat die Lego-Gruppe den ersten Teil ihres neuen Firmensitzes im dänischen Billund eingeweiht.

«Es ist wundervoll, die ersten zwei Gebäude geöffnet zu sehen. Das Team hat hart daran gearbeitet, einen Arbeitsplatz zu erschaffen, der unsere Werte widerspiegelt und ein wenig Spass einflösst», erklärte Lego-Chef Niels B. Christiansen am Montag in einer Mitteilung. Auf dem Lego Campus sei es wichtig, den Angestellten ein spielerisches, zur Kreativität anregendes Umfeld zu bieten, ergänzte Christiansen.

Der neue Gebäudekomplex ähnelt in seinem Design an vielen Stellen der klassischen Lego-Steinoptik. Zum Komplex zählen nicht nur Arbeitsplätze, sondern auch Orte zum Spielen und Entspannen. Zudem legten die Architekten besonderes Augenmerk auf die Nachhaltigkeit - mehr als 4000 Solarpaneele auf einer Parkgarage sollen beispielsweise die Hälfte der auf dem Campus benötigten Energie liefern.

500 Lego-Mitarbeiter sind nach Firmenangaben bereits in die beiden fertigen Gebäude umgezogen. Wenn der gesamte Lego Campus 2021 fertiggestellt worden ist, sollen hier rund 2000 Angestellte auf 54 000 Quadratmetern Platz finden. Weltweit hat Lego nach eigenen Angaben rund 17 000 Mitarbeiter.

Quelle: sda
veröffentlicht: 28. Oktober 2019 14:30
aktualisiert: 28. Oktober 2019 14:47