Motorradfahrer verunglückt am San-Bernardino-Pass tödlich

Erika Pál, 14. September 2015, 17:28 Uhr
An dieser Stelle auf der San-Bernardino-Passstrasse prallte der Motorradfahrer in die Stützmauer und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. (Bild: Kantonspolizei Graubünden)
An dieser Stelle auf der San-Bernardino-Passstrasse prallte der Motorradfahrer in die Stützmauer und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. (Bild: Kantonspolizei Graubünden)
© Keystone
Ein 43-jähriger Motorradfahrer ist am frühen Freitagabend auf der San-Bernardino-Passstrasse tödlich verunglückt. Er prallte in eine Stützmauer.

Der Motorradfahrer gehörte zu einer dreiköpfigen Gruppe aus Deutschland, die kurz nach 18.30 Uhr von Hinterrhein GR in Richtung San Bernardino fuhr, wie die Bündner Kantonspolizei am Samstag mitteilte. In einer Kurve fuhr er aus ungeklärten Gründen geradeaus in die Stützmauer. Dabei wurde er auf die Strasse geschleudert.

Die Polizei bot für die Rettung den Notarzt und die Schweizerische Rettungsflugwacht auf. Trotz der eingeleiteten Sofortmassnahmen der Rettungskräfte sei der Motorradfahrer noch auf der Unfallstelle verstorben.

Erika Pál
Quelle: SDA
veröffentlicht: 5. September 2015 10:26
aktualisiert: 14. September 2015 17:28