Nach Crash: 22-Jähriger stirbt im Spital

Christoph Fust, 10. August 2019, 10:58 Uhr
An dieser Kreuzung in Mollis kam es zum tödlichen Unfall.
An dieser Kreuzung in Mollis kam es zum tödlichen Unfall.
© Kapo GL
Am Freitagabend kam es in Mollis im Kanton Glarus zu einem verhängnisvollen Motorradunfall. Ein 22-Jähriger wurde dabei schwer verletzt und ist in der Nacht auf Samstag im Spital verstorben.

Der schwere Unfall ereignete sich an einer Kreuzung in Mollis. Wie die Kantonspolizei Glarus mitteilt, hielt eine 35-jährige Autofahrerin korrekt an einem Stoppsignal an. Nachdem sie sich vergewissert hatte, dass sie ihre Fahrt fortsetzen konnte, fuhr sie weiter geradeaus. Gleichzeitig näherte sich auf der Querstrasse ein 22-jähriger Motorfahrer. Dieser konnte trotz einer Vollbremsung nicht rechtzeitig anhalten und knallte in das Auto der Frau.

Unverzüglich kümmerten sich Privatpersonen um den schwer verletzten Motorradfahrer. Die weitere Betreuung wurde von der Ambulanz des Kantonsspitals und durch die Rega-Crew übernommen, welche den Patienten in eine Spezialklinik flog. Dort ist der 22-Jährige im Verlauf der Nacht seinen Verletzungen erlegen.

Christoph Fust
Quelle: red./Kapo GL
veröffentlicht: 10. August 2019 10:09
aktualisiert: 10. August 2019 10:58