Entscheid im Oktober

ÖV-Branche prüft neues Abo für Teilzeitpendler

13. Oktober 2022, 11:55 Uhr
GA zu teuer, aber trotzdem oft mit dem Zug unterwegs? Für diese Menschen plant die Branchenorganisation Alliance Swiss Pass ein neues ÖV-Abo mit einem Guthaben. Es soll ein Kompromiss zwischen Halbtax und GA werden.
Anzeige

Die Pandemie hat auch den SBB stark zugesetzt. Die Abo-Verkäufe gingen stark zurück. Auch im ersten Halbjahr 2022 sind noch immer 15 Prozent weniger Passagiere als vor Corona auf den Schienen unterwegs. Was tut man dagegen? Alliance Swiss Pass will ein neues Abo auf den Markt bringen. Zielgruppe: Teilzeitpendler und Freizeitreisende, schreiben die Zeitungen von CH Media.

Neues Abo vor Einführung

Geprüft wird aktuell ein «ÖV-Guthaben»: Der Kunde kann zusätzlich zum Halbtax ein Guthaben zum Sparpreis kaufen. Zum Preis von 2000 Fr. erhält man beispielsweise 3000 Fr. Guthaben. Während eines Jahres kann dieses Guthaben für den Kauf von Billettes genutzt werden. Falls der Einstiegspreis nicht aufgebraucht wird, erhält man den restlichen Betrag zurück. Das Guthaben über dem Kaufpreis verfällt nach Ablauf der Abofrist, heisst es vonseiten Alliance Swiss Pass. Der Markttest läuft noch bis Ende Februar 2023.

Entscheid soll Ende Oktober kommen

Ob dieses neue Abo aber tatsächlich kommt, steht noch offen. Auch, ob es in dieser Form eingeführt werden soll. Die ÖV-Branche will bis Ende Oktober einen Entscheid fällen. Neben dem «ÖV-Guthaben» werden noch weitere Modelle geprüft – unter anderem ein «Homeoffice»-Abo.

Was hältst du davon? Erzähls uns in der Kommentarspalte!

(jaw)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 13. Oktober 2022 08:28
aktualisiert: 13. Oktober 2022 11:55